MARITIM
»Interdisziplinäres Arbeiten und der Blick für das große Ganze sind die Eigenschaften der Geographie.«
 
Mit einem abgeschlossenen Diplomstudium der Geographie hat man die Freiheit, die norddeutsche Tiefebene unter dem Begriff Maritim zusammenzufassen. Alle Projekte verbindet die Nähe zur See. Dem Texter erlaubt die Geographie den einfachen und zugleich wissenschaftlichen Zugang zur Thematik.
 
Vier Arbeiten aus der Abteilung erfolgreiches Stadtmarketing:
 
MARITIM | 2007 | PAPENBURG
»48 Seemeilen«
 
Deutschlands südlichster Seehafen. Imagebroschüre der Wirtschaftsförderung des Papenburger Hafens anlässlich des niedersächsischen Hafentages 2007.
Der Besuch der Kanzlerin war der willkommene Anlass einmal all das aufzuzeigen, was der Papenburger Hafen über die weltberühmte Meyerwerft hinaus an Potential bereit hält. Die Broschüre finden Sie hier als PDF.  
 
MARITIM | 2004-2008 | KLIMAHAUS
» Ihr Reiseziel ab 2009: Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost«
 
Alle reden vom Wetter, weil sich das Klima so schwer fassen lässt.
In Bremerhaven beginnt im Frühjahr 2009 eine Reise in die Welt des Klimas. Auf 8° 34' östlicher Länge, mitten im Zentrum Bremerhavens, entsteht eine einzigartige, wissenschaftlich fundierte Erlebniswelt: Das Klimahaus Bremerhaven 8° Ost.
 
Nach dem Wettbewerbsgewinn 2004, beginnt 2008 endlich die heiße Phase des Eröffnungsmarketings. Die großformatige Reisefieber Broschüre finden Sie hier als PDF (3,9 MB).
 
MARITIM | 2006 | Bremensien I
» Bremensien I«
 
Verkaufsbroschüre für eine hundsgemeine Angelegenheit. So nämlich schalt der renommierte Architekt Oswald Matthias Ungers die Herausforderung, an der Contrescarpe die Geometrie eines unregelmäßigen Dreiecks umzusetzen. Das Printwerk beschreibt alle Vorzüge seiner meisterhaften Ausführung: Das Contrescarpe Center.
 
MARITIM | 2005 - 2007 | Bremensien II
» Bremensien II«
 
Die Neuauflage des Schnoorflyers steht exemplarisch für eine ganze Reihe von bremisch heimatkundlichen Projekten. In Zusammenarbeit mit Haase & Knels entstanden Arbeiten für den Rhododendronpark, die Bremer Musikschule, das Wanderbuch Parcours zu Bremer Merkwürdigkeiten aus Kunst und Wissenschaft und in Zusammenarbeit mit Design-Studenten der Hochschule für Künste eine zukunftsweisende Überarbeitung des Orientierungssystems der Brepark-Parkhäuser in der Innenstadt.
 

Informationen: Bilder mit der Mouse abtasten
Hilmar Bender - Text und Konzeption - CV.pdf - Kontakt